10. November 2010

Dompropst Zomack in den Generalvorstand des Bonifatiuswerkes wiedergewählt

kopie von generalvorstand

Dompropst Hubertus Zomack ist  auf der 65. Generalversammlung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken am 08. November in Bamberg in den Generalvorstand des Diasporahilfswerkes wiedergewählt worden. Sein Mandat gilt für sechs Jahre. Prälat Zomack gehört dem bedeutenden Entscheidungsgremium des Bonifatiuswerkes seit 1998 an.   Die Generalversammlung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken besteht aus den Vertretern der 27 Diözesan-Bonifatiuswerken, den 27 deutschen Ortsbischöfen oder ihren Delegierten sowie den gewählten Generalvorstandsmitgliedern. Die Generalversammlung tagt alle drei Jahre.   Weitere Informationen unter www.Bonifatiuswerk.de

Zurück