5. März 2012

Verdienstorden an Schwester Magdalena verliehen

verdienstorden_sr_magdalena_foto_o_killig_dd 3 Fotos: Oliver Killig, Dresden
verdienstorden_sr_magdalena_foto_o_killig_dd 4 - kopie Die Welt lebt von den Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht. Ewald Balser xxxxx verdienstorden_sr_magdalena_foto_o_killig_dd 5 Am 1. März überreichte der Ministerpräsident des Freistaates Sachsens, Stanislaw Tillich, elf Bürgern den Sächsischen Verdienstorden. Unter ihnen ist „die aus Baden-Würtemberg stammende Franziskanerschwester Magdalena Vesenmaier, die 1991 nach Sachsen kam und ihren missionarischen Dienst im Lausitzer Seeland Klinikum Hoyerswerda begann“, heisst es in der Begründung der Sächsischen Staatskanzlei. Den vollständigen Text finden Sie hier. Die beiden Franziskanereinnen, Schwester Magdalena und Schwester Manfreda, gingen im vorigen Jahr zurück in ihre Heimat. Das Bistum ist ihnen und allen, die sich für andere Menschen engagiert einsetzen, zu großem Dank verpflichtet.
verdienstorden_sr_magdalena_foto_o_killig_dd 8 verdienstorden_sr_magdalena_foto_o_killig_dd 1

Zurück