26. Januar 2010

Sonderkollekte startet in Görlitz mit 3.803,54 Euro

Bei der Sonderkollekte am vergangenen Sonntag (24. Januar) sind allein in den Gemeinden der Stadt Görlitz bisher 3.803,54 Euro für die Erdbebenopfer in Haiti zusammengekommen. Die Finanzreferentin des Bistum Görlitz, Regina Pätzold, sagte am Dienstag: „Das ist aber noch lange nicht alles“. In den kommenden Tagen und Wochen sei noch mit mehr finanzieller Unterstützung für die Erdbebenopfer zu rechnen. Viele Gemeinden sammelten erst am kommenden Sonntag für Haiti, zudem sei auch noch mit nachfolgenden Einzelspenden zu rechnen. Zu der Sonderkollekte hatten die deutschen Bischöfe nach dem schweren Erdbeben vom 12. Januar aufgerufen. Weit über 100.000 Menschen haben bei der Naturkatastrophe ihr Leben verloren, Unzählige sind verletzt worden. Die Zahl der Obdachlosen und derer, die ihrer gesamten Habe verlustig gegangen sind, übersteigt die Millionengrenze weit.

Zurück