10. April 2015

Schützenbrüder aus Wittichenau besuchen Bischof Ipolt und laden ihn zum 525. Jubiläum ein

Die „St. Sebastiani Schützenbruderschaft Wittichenau 1491 e.V“. begeht am 19. November 2016 ihr 525-jähriges Bestehen. Eine Delegation der Schützenbrüder besuchte am heutigen Vormittag Bischof Ipolt im Bischöflichen Ordinariat in Görlitz und lud ihn zu diesem Jubiläum offiziell ein. Bischof Ipolt hat seine Teilnahme, am Samstag vor dem Christkönigsfest im nächsten Jahr, zugesagt. Der Tag wird mit einem Gottesdienst beginnen.

Die St. Sebastiani Schützenbruderschaft Wittichenau ist die einzige katholische Bruderschaft in Sachsen. Das Jubiläum wird ein Bezirkstreffen der Schützenbruderschaften, bei der zwei Eichsfelder Bruderschaften dabei sein werden, die zum Bezirk Paderborn-Land gehören. Es werden etwa 250 Schützenbrüdern erwartet.

Die Wittichenauer Bruderschaft ist die älteste der genannten Bruderschaften. In der Zeit des Nationalsozialismus und der  DDR war die  Bruderschaft verboten. Zum 500. Jubiläum, im Jahr 1991 wurde der Verein wiederbelebt.

Zurück