3. August 2021

Sandsteinblöcke für Taufkapelle in der Kathedrale gesucht und gefunden

Für den Ausbau der neuen Werktags-und Taufkapelle in der Kathedrale Sankt Jakobus wurden geeignete helle Sandsteinblöcke gesucht. Fündig wurden Sven Schubert, Steinmetz- und Bildhauermeister aus Dresden, die Architektin Doris Kohla und der Leiter der Bauabteilung des Bistums Görlitz Thomas Backhaus, unlängst im Sandsteinbruch Wartowice/Alt-Warthau südlich von Boleslawiec/Bunzlau. Schlesischer Sandstein hat aufgrund seiner Festigkeit und hohen Qualität einen guten Ruf. So wurde einst bei Regierungsbauten in Berlin aber auch bei Sakralbauten wie bei der Pfarrkirche Heilig Kreuz in Görlitz Alt-Warthauer Sandstein verwendet.  (tba/rs)

Zurück