31. Mai 2010

„Respekt und Anerkennung“

Die katholische Kirche in Deutschland hat auf den Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler mit großem Bedauern reagiert. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, erklärt zum Rücktritt des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland:

„Mit großem Respekt und Anerkennung habe ich die Entscheidung des Herrn Bundespräsidenten zur Kenntnis genommen, mit sofortiger Wirkung vom Amt des Bundespräsidenten zurückzutreten. Ich bedauere die Entscheidung, denn Bundespräsident Horst Köhler hat viel für unser Land geleistet. Wir sind ihm dankbar für wertvolle Debatten, die er angestoßen hat. Ich bedaure sehr, dass uns in Bundespräsident Horst Köhler eine Person mit hohem Vorbildcharakter, allgemeiner Anerkennung in der Öffentlichkeit und einem besonderen Interesse für die christlichen Kirchen in unserem Land verlässt. Die Deutsche Bischofskonferenz ist Bundespräsident Horst Köhler zutiefst dankbar für das, was er für die Bundesrepublik Deutschland getan hat. Persönlich empfinde ich seinen Rücktritt als herben Verlust.“   Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz

Zurück