17. Dezember 2012

Pfadfinder bringen Friedenslicht aus Bethlehem

friedenslicht 3

xxxx friedenslicht 2
    Heute um 16 Uhr wurde das Friedenslicht aus Bethlehem auf der Altstadtbrücke durch Zgorzelecer Pfadfinder an die beidenStadtoberhäupter Siegfried Deinege, Oberbürger- meister von Görlitz und Rafał Gronicz, Bürgermeister von Zgorzelec übergeben.  Zuvor hatten die polnischen Pfadfinder das Licht von slowakischen Pfadfindern an der polnisch-slowa- kischen Grenze entgegengenommen und in weiteren polnischen Orten und Städten verteilt.   In Görlitz wird das Friedenslicht durch den Pfarrer der evangelischen Innenstadtgemeinde, Dr. Hans-Wilhelm Pietz und den Kaplan der Pfarrei Heiliger Wenzel, Markus Kurzweil, verteilt.   Das Licht  wird in der Frauenkirche bei der Dialogkrippe und in der Kathedrale St. Jakobus leuchten. Dort kann es abgeholt und in weiterverteilt werden. Etwa 100 Görlitzer und Zgorzelecer, darunter  Pfadfinder von der evangelisch reformierten Gemeinde Görlitz, Jugendliche der katholischen Pfarrei und Franziskaner nahmen an einer kleinen Feier auf der Brücke teil. „Dona nobis pacem“, dieses Lied wurde von Dr. Pietz angestimmt. Kaplan Kurzweil  sprach das Gebet zum Friedenslicht: „Mach uns zu Boten deines Friedens“. Er informierte über das Jahresthema: „Mit Frieden gewinnen alle“ und spendete abschließend, zusammen mit weiteren Seelsorgern, unter ihnen dem Pfarrer der St. Bonifatius-Pfarrei in Zgorzelec,  Dekan Maciej Wesolowski, den Segen. Weiteres dazu hier

 
friedenslicht 9
friedenslicht 4 friedenslicht 5
friedenslicht 6 friedenslicht 1

Zurück