6. August 2009

Papst kommt 2010 nicht nach Deutschland

      Görlitz (pbg). Papst Benedikt XVI. wird im kommenden Jahr nicht nach Deutschland reisen. Das Kirchenoberhaupt habe 2010 definitiv andere Reisepläne, teilte die Deutsche Bischofskonferenz am Donnerstag (6. August) mit. „Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben“, sagte Pressesprecher Matthias Kopp in Bonn. In den letzten Monaten hatte es zahlreiche Spekulationen darüber gegeben, ob Benedikt zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung nach Deutschland und insbesondere zum Staatsbesuch nach Berlin kommen werde. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hatte das Kirchenoberhaupt nach Freiburg eingeladen. Auch das Bistum Görlitz hatte neben dem Bistum Erfurt eine Einladung an den Papst ausgesprochen. Benedikt XVI. hat Deutschland bisher zwei Mal besucht. Er besuchte Köln zum Weltjugendtag 2005 und ein Jahr später seine bayrische Heimat.    

Zurück