7. Dezember 2023

„Ost-Bistümer“: Zusammenarbeit zu „Missbrauch geistlicher Autorität“ und extremistischen Tendenzen

Gemeinsame Veröffentlichung der beteiligten Bistümer, Verfasser: Stefan Förner, Pressesprecher Erzbistum Berlin, Datum der Erstveröffentlichung: 6. Dezember 2023

Die „Ost-Bistümer“ Berlin, Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz, Hamburg und Magdeburg haben das Thema „Missbrauch geistlicher Autorität“ und das besorgniserregende Anwachsen rechtspopulistischer und extremistischer Tendenzen in Politik und Gesellschaft als gemeinsame Themen in den Blick genommen.

Beim jährlichen Treffen der Diözesanbischöfe und Generalvikare im Dominikanerkloster Leipzig wurde verabredet, das Thema „Missbrauch geistlicher Autorität“ weiter zu beraten und Schritte beim Umgang damit abzustimmen.

Die Bischöfe und Generalvikare beschäftigt auch das besorgniserregende Anwachsen rechtspopulistischer und extremistischer Tendenzen in Politik und Gesellschaft, die sich unter anderem in offenem Antisemitismus und Rassismus sowie in Demokratie- und Fremdenfeindlichkeit äußern. Die Konferenz vereinbarte, konkrete Anlässe wie zum Beispiel den Internationalen Gedenktag an die Opfer des Holocaust am 27. Januar aufzugreifen, um sich gegen extremistische Tendenzen zu wenden und sich kompromisslos für die unantastbare Würde jedes Menschen als Verpflichtung aller Christinnen und Christen einzusetzen.

Als „Ost-Bistümer“ werden die (Erz-)Bistümer zusammengefasst, deren Gebiet zum Teil oder vollständig die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen umfasst.

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

08
Mar
08.03.2024-10.03.2024
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
15
Mar
15.03.2024-17.03.2024
Don-Bosco-Haus, Neuhausen
15
Mar
15.03.2024-17.03.2024
Don-Bosco-Haus, Neuhausen
16
Mar
16.03.2024
Görlitz
28
Mar
28.03.2024-31.03.2024
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick