29. September 2010

Neuer Boni-Bus fürs St.-Wenzeslaus-Stift

2010-09-28_bon_bus_jauernick

Die katholische Erholungsstätte für Familien und Senioren, das St. Wenzeslaus-Stift in Jauernick, hat einen neuen „Boni-Bus“ bekommen. Joachim und Gabriele Rudolph konnten den rapsgelben VW-Bus am 28. September beim Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken in Paderborn in Empfang nehmen. Das katholische Diasporahilfswerk finanziert die Anschaffung des Fahrzeuges zum Großteil.
Vertreter von elf Kirchengemeinden und Institutionen aus ganz Deutschland kamen zum MIVA-Tag in die Zentrale des Bonifatiuswerkes nach Paderborn, um ihre neuen Fahrzeuge in Empfang zu nehmen. Die Diaspora-MIVA, die Verkehrshilfe des Bonifatiuswerkes, das Katholiken in der Minderheit unterstützt, übernimmt zwei Drittel der Anschaffungskosten der VW-Busse. Diese Hilfe wird allein durch Spenden ermöglicht. Die Abkürzung MIVA steht für: Motorisierende Innerdeutsche Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Micheel unter Telefon 0 52 51/29 96 50 oder unter E-Mail: miva@bonifatiuswerk.de. Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, Kamp 22, 33098 Paderborn.

Zurück