31. Dezember 2022

Nachruf des Görlitzer Bischofs Wolfgang Ipolt auf Papst em. Benedikt XVI.

Nachruf des Görlitzer Bischofs Wolfgang Ipolt auf Papst em. Benedikt XVI.

Görlitz. Das Bistum Görlitz trauert um den Heiligen Vater Papst em. Benedikt XVI., der am heutigen Samstag, 31. Dezember 2022, im Alter von 95 Jahren auf seinem Altersruhesitz im Vatikan verstorben ist. In der Görlitzer Kathedrale St. Jakobus findet am Mittwoch, 4. Januar, um 18 Uhr ein Requiem für Benedikt XVI. statt. Dem Pontifikalrequiem wird der Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt vorstehen, im Beisein des Domkapitels.

Die Totenglocke der Kathedrale wurde am Tag des Todes geläutet und die Fahnen vor der Kathedrale und vor dem Ordinariat sind zum Zeichen der Trauer auf Halbmast. 

Erfüllt von großer Trauer und tiefer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von Papst em. Benedikt XVI. (Joseph Ratzinger), den der Herr am 31. Dezember 2022 zu sich gerufen hat. Papst Benedikt XVI. war im Bistum Görlitz auch seit 2019 Ehrenmitglied der Neuzeller Josefsfreunde.

Bischof Wolfgang Ipolt im Wortlaut:

Mit großer Dankbarkeit schaue ich auf das Leben von Papst Benedikt XVI. zurück. Besonders gern erinnere ich mich an seinen Besuch in Erfurt im Jahre 2011, bei dem ich ihn im Priesterseminar willkommen heißen durfte. Die Begegnung mit ihm hat damals viele, die den Besuch vorbereitet und begleitet haben – das waren nicht nur katholische Christen – sehr beeindruckt. Sein unkompliziertes und bescheidenes Auftreten wird allen in Erinnerung bleiben.

Mit ihm verliert unsere Kirche einen großen Theologen und Lehrer und zugleich einen Papst, der den Glauben in überzeugender Weise gefeiert hat. Vor allem war ihm wichtig, dass der Glaube keine Theorie oder Lehre ist, sondern eine Begegnung mit Christus, der uns in der Taufe zu seinen Jüngerinnen und Jüngern gemacht hat. In seinem Ankündigungsschreiben zum Jahr des Glaubens 2012/13 „Porta fidei“ schrieb Papst Benedikt: Der Christ darf niemals meinen, glauben sei eine Privatsache. Der Glaube ist die Entscheidung, beim Herrn zu sein und mit ihm zu leben.“(Nr.10) Diese persönliche Überzeugung schlägt sich in allen seinen Werken nieder, deren Bedeutung wohl erst in Zukunft entdeckt werden wird. 

Möge der Herr unserem verstorbenen emeritierten Papst seinen Dienst für die Kirche mit dem ewigen Leben in der Gemeinschaft der Heiligen vergelten.

Empfang von Papst Benedikt – Begrüßung von Bischof Wolfgang Ipolt – auf dem Flughafen – Erfurt September 2011.

 

Trauerseite und Kondolenzmöglichkeiten

 

Trauerseite zu Papst Benedikt XVI. der Deutschen Bischofskonferenz

 

Vatican News: Benedikt XVI. ist tot. Der 95-jährige emeritierte Papst verstarb an diesem Silvestertag morgens um 9.34 Uhr in seiner Residenz in den Vatikanischen Gärten.

 

 

In Christus starb zu neuem Leben

Papst Benedikt XVI.

Prof. Dr. Joseph Ratzinger

 

Geboren 16. April 1927

Priesterweihe 29. Juni 1951

Bischofsweihe 28. Mai 1977

Aufnahme in das Kardinalskollegium 27. Juni 1977

Präfekt der Glaubenskongregation 1. März 1982

Wahl zum Papst 19. April 2005

Amtsverzicht  28. Februar 2013

 

Heimgekehrt in das Haus des himmlischen Vaters 31.12.2022

Gebete

Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden.
Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast,
ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel. Lk 2, 29-32

Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. (Jesaja 43,1)

Zum Paradies mögen Engel dich geleiten,
die heiligen Märtyrer dich begrüßen
und dich führen in die heilige Stadt Jerusalem.
Die Chöre der Engel mögen dich empfangen,
und mit Christus, der für dich gestorben,
soll ewiges Leben Dich erfreuen. Amen.

Denn wir haben hier keine bleibende Stadt,
sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14

Salve, Regina,
mater misericordiae;
Vita, dulcedo et spes nostra, salve.
Ad te clamamus, exsules filii Hevae.
Ad te suspiramus,
gementes et flentes in hac lacrimarum valle.
Eia ergo, Advocata nostra,
illos tuos misericordes oculos
ad nos converte.
Et Jesum, benedictum fructum ventris tui,
nobis post hoc exsilium ostende.
O clemens, o pia, o dulcis virgo Maria.

Bild: Wolfgang Radtke/KNA-Bild (Freigabe nur Pfarreien) In: Pfarrbriefservice.de

Bild: Wolfgang Radtke/KNA-Bild In: Pfarrbriefservice.de

 

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

28
Jan
28.01.2023
Cottbus
02
Feb
02.02.2023
Kathedrale St. Jakobus, Görlitz
10
Feb
10.02.2023
Cottbus
17
Feb
17.02.2023
Görlitz
24
Feb
24.02.2023-26.02.2023
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
24
Feb
24.02.2023
Cottbus