28. Mai 2010

„Nachbarn unter Wasser!“ – Jugend aus dem Bistum Görlitz hilft in Polen

2010-05-28-flyer-hochwasser1Die seit Tagen anhaltenden Überschwemmungen haben in Polen bislang 16 Menschen das Leben gekostet. Besonders hart betroffen sind die Gemeinden in Oberschlesien bei Ratibor und Oppeln. Papst Benedikt XVI. hat die polnischen Hochwasseropfer mit einer großzügigen Spende in nicht genannter Höhe bedacht. Die päpstliche Spende sei, wie es in der Aussendung des Heiligen Stuhls heißt, für „die Hochwasseropfer und all diejenigen, die in den am meisten betroffenen Kirchengemeinden ihr Zuhause verlassen mussten“ gedacht. Auch Jugendliche aus dem Bistum Görlitz möchten gemeinsam mit polnischen Jugendlichen aus Nowa Sól (Neusalz) und Otyñ (Deutsch Wartenberg), unserem Nachbarbistum Zielona Góra (Grünberg), bei den überfluteten Familien mit eigenen Händen vor Ort helfen! Mitmachen können Jugendliche ab 16 Jahren. Die Aktion wird von der Jugendseelsorge und dem Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum organisiert. Einen Flyer mit weiteren Informationen steht hier zum Download bereit.

     

Wer den Betroffenen finanziell helfen möchte, kann auf folgendes Konto spenden:

(Spendenquittungen stellen der BDKJ Diözesanverband Görlitz gerne aus.)

BDKJ Diözesanverband Görlitz

Konto-Nr.: 3 302 100 646

BLZ: 180 500 00

Kasse: Sparkasse Spree-Neiße

Verwendungszweck: „Nachbarn unter Wasser“

 

Nur noch bis 30.05.: Spenden per SMS Über eine Aktion der polnischen Caritas besteht noch bis zum 30.05. die Möglichkeit für die Flutopfer per SMS zu spenden. Einfach eine SMS mit „POMAGAM“ an die 0048 720 52 und 90 Cent gehen an die Caritas Polska.

Zurück