12. Dezember 2013

Ministerin ehrt Ehrenamtliche der Caritas

caritaslogo

Not sehen und handeln smsehrungehrenamtl_kkniger Foto: Sächsisches Staatministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Dresden

Dresden (rs). Sozialministerin Christine Clauß und Landtagspräsident Matthias Rößler zeichneten am 30. November in Dresden ehrenamtlich engagierte Bürger aus. Unter ihnen ist Karin Königer aus Görlitz. Die Bankkauffrau wollte nach ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben mit ihrem Wissen und mit ihrer Erfahrung bedürftigen Menschen zur Verfügung stehen. Die evangelische Christin ist seit zehn Jahren in der Caritas-Schuldnerberatung Görlitz ehrenamtlich aktiv. Ministerin Clauß sagte zu den Geehrten: „Sie gestalten mit Ihrem Engagement unsere Welt mit, verbessern sie, verändern sie, prägen sie.“ Die Caritas Regionalstelle Görlitz hat Frau Königer für diese Auszeichnung vorgeschlagen. In der Begründung steht unter anderem: „Die Ratsuchenden sind ihr unendlich dankbar für ihre Geduld, ihr Einfühlungsvermögen und ihre (manchmal tagelange) Zeit, die sie sich für jeden Klienten nimmt“. Ein- bis zwei Mal wöchentlich ist Karin Königer „mit Herz und Seele für die Betroffenen da. In ihrer besonderen Art strahlt sie Lebensmut und Freude auf die Klienten aus, nimmt Ängste und motiviert diese zum Neuanfang“.

Zurück