27. Juni 2023

Malteser ist man nicht allein – Johannesfeier in Lübbenau

Malteser ist man nicht allein – Johannesfeier in Lübbenau

Würdigung des Ehrenamtes bei den Maltesern

Die Malteser in den Spreewaldkähnen.

Die traditionelle Johannesfeier am 24. Juni 2023 fand in diesem Jahr im Spreewald in der schönen Stadt Lübbenau statt. Lange war das Fest vorbereitet worden, zu dem Malteserinnen und Malteser aus Ehren-und Hauptamt unseres Görlitzer Bistums zu einem Gemeinschaftstag zusammenkamen. Über 100 Leute waren gekommen aus den Maltesergliederungen Cottbus, Hoyerswerda und Görlitz. Mit einem Gottesdienst in der Lübbenauer Pfarrkirche begann das Fest.

Segnung für die neue Lübbenauer Ortsbeauftragte Martina Teuscher durch Pfarrer Marko Dutschke.

Die Johannesfeier wurde durch eine Andacht in der katholischen Kirche in Lübbenau eröffnet. Pfarrer Marko Dutzschke würdigte den Dienst des Ehrenamtes.

Ortsbeauftragte Teuschert (l) und Diözesanleiter Rudolph (r).

Dabei verwies er auf eine Vision des Johannes, aufgeschrieben im Buch der Offenbarung: „Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde.“, in diesem Jahr ist es das Jahresthema aller Malteser Deutschlands. Für „himmlische Veränderungen auf Erden“ setzen sich die Malteser ein, sorgen mit ihren Einsätzen, Diensten und vielfältigen Aufgaben dafür, dass Menschen in Not Hilfe erfahren und besonders auch an der Grenze des irdischen Lebens in der Begleitung beim Sterben dem Himmel nahe kommen.

Im Rahmen des Wortgottesdienstes wurde Frau Martina Teuscher als neue Ortsbeauftragte der Malteser in Lübbenau durch Diözesanleiter Joachim Rudolph begrüßt und sie erhielt den Segen für ihre neue Tätigkeit. Dabei betonte Joachim Rudolph, dass man Malteser nie allein sei.

Nach der Liturgie wurde die Johannesfeier im Schloss Lübbenau fortgesetzt. Gastgeberin war die Diözesanoberin der Malteser Beatrix Gräfin zu Lynar, die für das Zusammentreffen ihr Anwesen zur Verfügung stellte. Neben einem festlichen Mittagessen mit kulinarischen Köstlichkeiten und einem Liedernachmittag gab es für die kleinen Prinzessinnen und Ritter die Möglichkeit auf der eigenen Burg zu hüpfen. Es wurde gesungen, geschärzt und gelacht.

Johannisfeier – Goldberg, Schier, Dutzschke, Jäger (v.l.n.r).

Wer in den Spreewald kommt, muss ins Boot! Eine organisatorische Meisterleistung gelang Gräfin zu Lynar und ihrem Malteser-Org.-Team, denn rund 100 Personen waren auf die berühmten Spreewaldkähne zu verteilen.  Eine fröhliche Fahrt begann, es wurde gesungen, gescherzt, gelacht. Diese Kahnfahrt wird den Gästen unvergesslich bleiben

Diözesanleiter Rudolph (r) und Diözesanoberin Gräfin Beatrix zu Lynar (l).

 

Im Bistum Görlitz engagieren sich die Malteser auf vielfältige Art und Weise, zu den Aufgabenbereichen zählen: die Hospiz- und Trauerarbeit, der Besuchs- und Begleitdienst, Fahrdienste, der mobile Einkaufswagen, das Menüservice, der Schulbegleitdienst, der Katastrophenschutz, die Flüchtlingshilfe, die ambulante Pflege, der Hausnotruf, der Rettungsdienst und die Krisenintervention.

Die Malteser-Burg für die Kleinsten.

Kirche Hl Familie Lübbenau

 

Malteser im Bistum Görlitz

https://www.schloss-luebbenau.de

Geschichte der Grafen zu Lynar und des Schlosses in Lübbenau.

Weitere Bilder

 

Text: Bistum Görlitz; Malteser A.M.; J.R;

Fotos: Bistum Görlitz & Malteser Görlitz.

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

24
Jun
24.06.2024-28.06.2024
Don Bosco Haus, Neuhausen
28
Jun
28.06.2024-30.06.2024
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
19
Jul
19.07.2024-28.07.2024
Zinnowitz
22
Jul
22.07.2024-26.07.2024
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
22
Jul
22.07.2024-26.07.2024
Don Bosco Haus, Neuhausen
22
Jul
22.07.2024-26.07.2024
Don-Bosco-Haus, Neuhausen