20. Mai 2010

Lehrer und Schüler der Sankt Florian-Stiftung sind für Inklusion

Lehrer und Schüler  der Sankt Florian-Stiftung demonstrieren mit Plakaten in Berlin für  eine Schule für alle.

Auch in diesem Jahr fand wieder am 5. Mai ein bundesweiter Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen statt. Diesmal unter dem Motto „Inklusion – Dabei sein! Von Anfang an.“ Inklusion heißt: Mitten in der Gesellschaft leben, anstatt ausgegrenzt und ausgesondert zu werden.
Lehrer und Schüler der Schule in der Sankt Florian-Stiftung Neuzelle nahmen das zum Anlass, sich zu beteiligen und fuhren deshalb mit der Bahn von Neuzelle nach Berlin. Hier demonstrierten zirka 600 Menschen mit und ohne Behinderungen für gemeinsames Lernen, Arbeiten sowie ein selbstbestimmtes Leben und bildeten eine Kette vom Brandenburger Tor bis zum Deutschen Reichstag. Symbolisch wurde ein Licht weitergegeben, welches der Politik den Weg zur Inklusion weisen sollte, um die Bedingungen zu schaffen, dass wirklich jeder von Anfang an dabei sein kann.

Zurück