4. Oktober 2022

Lebensschutz – Diözesanrat von Görlitz äußert sich zum Thema „Assistierter Suizid“

Nicht durch die Hand, sondern an der Hand eines Menschen sterben. 

Malteser fordern Neuregelung zum Gesetzesentwurf. Foto: https://www.malteser.de/forderung-zum-gesetzesentwurf-assistierter-suizid

Der Diözesanrat der Diözese Görlitz – das Laiengremium im Bistum – äußert sich zum Thema „Assistierter Suizid“ und reagiert damit auf die Diskussionen um das Sterbehilfe Gesetz § 217. In der Stellungnahme wird auch auf die Forderungen des Malteser Verbandes verwiesen. 

Die Diskussion um das Thema „Sterbehilfe“ wird in Deutschland so emotional und kontrovers diskutiert wie wenige andere Themen bisher. Schon die Frage, was mit dem Begriff „Sterbehilfe“ gemeint ist, zeigt, wie auf unterschiedlichen Ebenen Begrifflichkeiten, Annahmen und Interpretationen anders verstanden werden.
Die Themen „Sterben, Tod und Trauer“ versuchen wir in unserem Leben auszugrenzen und erst wenn es uns selbst betrifft oder wir im nahen Verwandten – und Freundeskreis diese Erfahrungen machen, überraschen uns oft ungeahnte Gefühle. Aus diesem Grund können wir dankbar sein für die jetzige Diskussion in unserem Land, denn sie holt das Thema an die Oberfläche.

Die Stellungnahme mit Überlegungen und Forderungen ist hier zu finden: 

>>> Empfehlung des Diözesanrates der Diözese Görlitz zum Thema „Assistierter Suizid“ <<<

Kernpunkte der Forderung sind der Ausbau der Hospizarbeit und Palliativmedizin sowie Beratung, um wirkliche Hilfen zu schaffen.

Aufgabe der getauften Christen ist es vor allem auch in die Gesellschaft hinein zu wirken und die christliche Botschaft in die Welt zu bringen. Diesem Auftrag folgen Laienverbände wie der Diözesanrat der Diözese Görlitz. Der Diözesanrat ist der Zusammenschluss von Vertretern der Gemeinden, der Verbände und Gemeinschaften und von weiteren katholischen Laien im Bistum Görlitz. Er ist das vom Bischof anerkannte Organ im Sinne des Dekrets über das Laienapostolat „Apostolicam actuositatem“ (Nr. 26) des II. Vatikanischen Konzils. 

 

 

Weitere Informationen und Hilfsangebote zum Thema:

>>> Kontakt für Rückfragen: Diözesanrat der Diözese Görlitz, Geschäftsführung Frau Ingrid Schmidt <<<

>>> Forderungen der Malteser für eine Neuregelung zum assistierten Suizid<<<

>>> Malteser: Angebote zur Hospizarbeit, Palliativversorgung und Trauerbegleitung <<<

Katechesen zu >>> Euthanasie <<<  und >>> Beihilfe zur Selbsttötung <<<

>>> Hilfsangebote bei Suizidgedanken für Betroffene und Gefährdete <<<

>>> Weiterführende Artikel zum Thema Lebensschutz <<<

 

 

 

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

02
Feb
02.02.2023
Kathedrale St. Jakobus, Görlitz
10
Feb
10.02.2023
Cottbus
11
Feb
11.02.2023
St.-Johannes-Haus, Cottus
17
Feb
17.02.2023
Görlitz
24
Feb
24.02.2023-26.02.2023
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
24
Feb
24.02.2023-26.02.2023
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick