13. März 2023

Jubiläum 20 Jahre Notfallseelsorge in Görlitz

Jubiläum 20 Jahre Notfallseelsorge in Görlitz

Stadt und Landkreis Görlitz feiern 20 Jahre Notfallseelsorge / Krisenintervention

20 Jahre Notfallseelsorge im Landkreis Görlitz. Foto: Bistum Görlitz.

 

Jubiläum der Notfallseelsorge / Krisenintervention in Görlitz

Frank Hirschmann berichtet über das Jubiläum im Landkreis Görlitz:

Frank Hirschmann engagiert sich in der Notfall- und Polizeiseelsorge. Foto: Bistum Görlitz.

Am 11.03.2023 feierte die Notfallseelsorge/ Krisenintervention des Landkreises Görlitz ihr 20-jähriges Bestehen in der Hoffnungskirche in Görlitz. Mit dem Wort aus Jeremia 29, 11 „Ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr; Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung“, wurde die Feier mit einem Gottesdienst eröffnet.

Wortgottesdienst in der evangelischen Hoffnungskirche in Görlitz. Foto: Bistum Görlitz.

 

Wortgottesdienst in der evangelischen Hoffnungskirche in Görlitz. Foto: Bistum Görlitz.

Verschiedene Grußworte, wie durch Herrn Dr. Stephan Meyer, den Landrat des Landkreises Görlitz, und der Blick aus der Arbeit der Notfallseelsorge/ Krisentinervention schlossen sich an. Bei angeregten Gesprächen und leiblicher Verpflegung mit den Partnern, wie Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr und Teammitgliedern der Krisenintervention des DRK im Landkreis Görlitz wurde die Jubiläumsfeier fortgesetzt.

Landrat Stephan Meyer würdigt die ehrenamtliche Tätigkeit. Foto: Bistum Görlitz.

Vor 20 Jahren entstand die Notfallseelsorge/Krisenintervention im Landkreis Weißwasser auf Initiative von Pfarrer Ulf Schwäbe und Frau Gudrun Kolbe in Zusammenarbeit mit der damaligen Dezernentin für Gesundheit und Soziales im Landkreis NOL Frau Orosz.

Notfallseelsorge. Foto: Bistum Görlitz.

Die Notfallseelsorge/ Krisenintervention wird über den Landkreis Görlitz (untere Katastrophenschutzbehörde) geführt mit Unterstützung des Kirchenkreises Schlesische Oberlausitz und der Ev. Kirche Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz.

Die Notfallseelsorge/ Krisenintervention versteht sich als „Erste Hilfe für die Seele“. Sie bietet Menschen in akuten Belastungs- und Krisensituationen psychosoziale Hilfe an, wie z.B. nach einer erfolglosen Reanimation, Unterstützung von Angehörigen nach einem Suizid oder tödlichen Verkehrsunfall. Diese Hilfe geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Polizei, dem Rettungsdienst und den Feuerwehren in den ersten Stunden nach dem belastenden Ereignis. So begleitet die Notfallseelsorge/ Krisenintervention auch die Polizei bei Überbringenden von Todesnachrichten.

Die Notfallseelsorge/ Krisenintervention bietet ihre Hilfe allen Menschen an, die seelische Unterstützung wünschen und bedürfen, unabhängig von konfessioneller Zugehörigkeit, Religion und Weltanschauung.

Verschiedene Organisationen unterstützen das eine Anliegen. Foto: Bistum Görlitz.

Alarmiert wird die Notfallseelsorge/ Krisenintervention über die integrierte Regionalleitstelle Ostsachsen (IRLS) durch Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr.

Die Notfallseelsorge/ Krisenintervention im Landkreis wird durch ein Koordinierungsteam geleitet. Zur Zeit sind fünf Frauen und fünf Männer ehrenamtlich im Team aktiv, die sich in der Dienstbereitschaft abwechseln. Die Notfallseelsorge/ Krisenintervention des Landkreises Görlitz ist 24 Stunden 365 Tage im Jahr über die integrierte Regionalleitstelle Ostsachsen (IRLS) erreichbar und einsatzbereit.

Im vergangenen Jahr leistete die Notfallseelsorge/ Krisenintervention 62 mal erste Hilfe für die Seele bei Einsätzen, zu denen sie alarmiert wurden.

Foto: Bistum Görlitz.

Der Einsatzbereich erstreckt sich von Reichenbach O.L. bis nach Bad Muskau. Im südlichen Bereich Löbau, Zittau und Oberland ist die Krisenintervention des DRK Zittau als zweites Team im Landkreis Görlitz tätig.

Interessierte für diese ehrenamtliche Arbeit, bevor sie aktiv mitarbeiten können, durchlaufen eine Ausbildung und sollten eine gute Sozialkompetenz, wie Teamfähigkeit und die Fähigkeit, sich auf die unterschiedlichsten Situationen einstellen zu können mitbringen.

 

Hintergrund: Notfallseelsorge / Krisenintervention

Die Notfallseelsorge / Krisenintervention unterstützt Angehörige oder Augenzeugen nach dem plötzlichen Tod eines Menschen, nach schweren Unfällen Katastrophen oder ähnlichem. Ziel der Krisenintervention ist es, die Betroffenen in der Akutsituation so zu unterstützen, dass die Weichen für eine weitere Verarbeitung des Ereignisses positiv gestellt werden können. Die Krisenintervention, ist eine präventive Maßnahme zur Verringerung akuter Belastungen und dient zur Stabilisierung in den ersten Stunden nach einem potenziell traumatisierenden Ereignis und zur Aktivierung eigener Ressourcen bei den Betroffenen.

Viele Träger unterstützen in ganz Deutschland die Notfallseelsorge / Kriseninterventin oder PSNV (Psycho-Soziale-Notfallversorgung). Die katholische Kirche in Deutschland oder die katholische Hilfsorganisation der Malteser tragen vielerorts diese Form der Seelsorge mit. In Görlitz engagiert sich vor allem die Evangelische Kirche in diesem Bereich, aber die Katholische Kirche und die Malteser im Bistum Görlitz unterstützten dieses ökumenische Anliegen am Dienst für den Menschen.

Team in Görlitz

Das Team in Görlitz besteht zur Zeit aus 10 aktiven Mitgliedern, vier im Norden des Landkreises (Rothenburg – Bad Muskau) und sechs Mitgliedern in der Mitte (Niesky- Reichenbach). Im Team sind vier Evangelische Pfarrer und die anderen Mitglieder kommen aus anderen, hauptsächlich sozialen Berufen. Zwei Mitglieder sind im Ruhestand.
Ehrenamtliche werden gesucht und Interessierte können sich gerne melden.

Träger des Teams ist der Landkreis Görlitz, Amt für Brand- und Katastrophenschutz. 

Im Gespräch. Foto: Bistum Görlitz.

 

 

Weitere Informationen zur Notfallseelsorge in Görlitz: PSNV Teams – Landesverband PSNV Sachsen e.V. (lv-psnv-sachsen.de)

Malteser im Bistum Görlitz: Malteser in Dresden-Meißen und Görlitz: Görlitz (malteser-dresden.de)

Im Bistum Görlitz ist für die Notfallseelsorge Pfarrer Christoph Lamm zuständig.

 

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

28
Jun
28.06.2024-30.06.2024
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
19
Jul
19.07.2024-28.07.2024
Zinnowitz
22
Jul
22.07.2024-26.07.2024
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
22
Jul
22.07.2024-26.07.2024
Don Bosco Haus, Neuhausen
22
Jul
22.07.2024-26.07.2024
Don-Bosco-Haus, Neuhausen
20
Aug
20.08.2024-24.08.2024
Görlitz und Umgebung