6. Juli 2010

Internationales Flair bei Kinder-Chortagen

Diaspora-Kinderchor mit Jungen und Mädchen aus sechs Nationen in Schmochtitz

Foto: R. Ledschbor/Katolski Posol

Früh übt sich, was einmal eine tüchtige Chorsängerin werden will: Bei der Internationalen Diasporakinderchorwoche in Schmochtitz sind auch schon die Jüngsten mit Eifer dabei. Foto: Rafael Ledschbor/Katolski Posoł

Wenn eine tschechische Chorleiterin auf Englisch mit schwedischen, lettischen, ungarischen, sorbischen und deutschen Kindern Lieder einstudiert, und tschechische Mädchen dabei übers ganze Gesicht lachen, dann findet die Internationale Kinderchor-Woche im Bischof-Benno-Haus in Schmochtitz bei Bautzen statt. Zum zweiten Mal nach 2008 treffen sich damit Jungen und Mädchen aus Ländern, in denen nur Bevölkerungs-Minderheiten dem christlichen Glauben angehören, zum gemeinsamen Singen. Und wenn dann ein deutscher Kantor das Piano wie in einer Gospelkirche zum Klingen bringt, und die Kinder beim Umblättern sanft mit den Noten rascheln, kann man merken, es ist anstrengend – aber es macht Spaß.

An der Freizeit, die am 4. Juli begonnen hat, nehmen über 70 Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren aus Schweden, Lettland, Tschechien und Ungarn sowie sorbische und deutsche Kinder aus Sachsen teil. Die Jungen und Mädchen lernen Lieder in verschiedenen Sprachen, die jeweils von Musikern aus dem entsprechenden Heimatland einstudiert werden.
„Dabei soll ein anspruchsvolles Programm mit Begleitung erarbeitet werden, um viele neue Lieder für die Gemeinden zu Hause einzuüben“, erklärt Guido Erbrich, einer der Hauptverantwortlichen der Freizeit. „Das werden Lieder sowohl für den Gottesdienst wie auch für andere Anlässe sein.“

Foto: R. Ledschbor/Katolski Posol

Der Freiberger Kantor Martin S. Müller bei einer Probe mit den Jungen und Mädchen. Foto: Rafael Ledschbor/Katolski Posoł

Ihr Können werden die jungen Sängerinnen und Sänger dann am Freitag, 9. Juli, um 19 Uhr bei einem Konzert in der katholischen Kirche Heilige Familie in Hoyerswerda (Karl-Liebknecht-Straße 17) unter Beweis stellen.
Und: Am Sonntag, 11. Juli, überträgt MDR-Figaro von 10 bis 11 Uhr den Gottesdienst aus dem Bischof-Benno-Haus, den der Kinderchor musikalisch ausgestaltet. Wer bei der Live-Übertragung dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen, sollte allerdings bis spätestens 9.45 Uhr in der Kirche sein.


ge/MB

Bonifatiuswerk

2. Internationale Diasporakinderchorwoche –
gefördert durch das Bonifatiuswerk der Deutschen Katholiken

Zurück