27. November 2020

Hilfe auf dem Weg zur Krippe -Anregungen für Familien in der Adventszeit und am Heiligen Abend

Hilfe auf dem Weg zur Krippe

„Anregungen für Familien in der Adventszeit und am Heiligen Abend“ haben Mitarbeiter der Diözesanjugendseelsorge als Heft veröffentlicht.

„Auch wenn Gottesdienste möglich sind, sind die Besucherzahlen immer begrenzt. Glauben leben, Vorbereitung auf die Ankunft Jesu, begrenzt sich aber nicht auf den Kirchraum – sie kann dort beginnen und geht im Alltag der Menschen weiter“, sagt Carolin Holfeld, Referentin des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Görlitz zum Heft „Auf dem Weg zur Krippe“. Sie und ihre Mitstreiter der Diözesanjugendseelsorge in Cottbus haben sich einige Gedanken dazu gemacht, wie Familien die Adventszeit und den Heiligen Abend in dieser Zeit der Be- schränkungen und Verbote dennoch gut erleben können.

Ein erstes Heft gab es bereits zur Karwoche; nun folgt Nummer Zwei. Familien sollen damit möglichst gut zu Hause diesen besonderen Advent erleben können. „Für jeden Sonntag ist eine Andacht vorgeschlagen, in der wir mit den Heiligen des Advents auf die Krippe zugehen. Dazu ist ein Impuls für die Eltern und eine Kreatividee dabei. Der Anhang ist voll von weiteren Liedern, Malvorlagen, Rezepten, Bastelvorlagen“, sagt Carolin Holfeld.

Im Vorwort werden die Familien eingeladen, eigene Ideen und Traditionen mitzunehmen auf den Weg zur Krippe. „Vielleicht ist dieses Jahr auch die Möglichkeit, neue Traditionen kennen- zulernen und in eure Familien zu holen.“ Los geht es auf Seite Zwei am Ersten Advent mit Johannes, dem Täufer. Er hat den Weg für Jesus bereitet, ihn getauft. Neben Kurzinfo zum Heiligen, Impulse, Andachten für die Familie, gibt es kreative Ideen.

Das Heft öffnet beim Anklicken auf das Titelbild

 

Und: „Wenn ihr Lust habt, schickt uns gern Bilder und Fotos von euren alten und neuen Traditionen, Basteleien und Wegen zur Krippe an: bdkj.juse.post@bistum-goerlitz.de. Wenn es für euch in Ordnung ist, dass wir einzelne Fotos veröffentlichen, dann schreibt es bitte mit dazu. Wenn kein ausdrückliches „Ja“ dabei steht, bleiben die Bilder unter Verschluss und dienen ausschließlich unserer Freude“, schreibt das Team der Jugendseelsorge und des BDKJ Görlitz. Es wünscht „für diese geprägte Zeit des Wartens, der Vorbereitung und der Vorfreude Gottes Segen und viel Gesundheit.“ (rs)

Zurück