12. September 2013

Generalvikar Hoffmann ist Ehrenkapitular des neuen Stiftskapitels von Grüssau (Krzeszów)

Grussau_Kapitel_kl

Görlitz (eco). Der Generalvikar des Bistums Görlitz, Dr. Alfred Hoffmann, ist Ehrenkapitular des neuen Stiftskapitels von Grüssau (Krzeszów). Das neue Kapitel ist am 31. August während einer feierlichen Bischofsmesse in der Wallfahrtskirche von Grüssau errichtet worden. Ein Stiftskapitel, auch Kollegiatstift genannt, ist eine Gemeinschaft von Weltgeistlichen. Die sogenannten Kanoniker leben an einer bestimmten Kirche, dem Stift, für dessen Gottesdienste sie zuständig sind. Neben einer gemeinsamen Messe, dem Kapitelsamt, zählt hierzu auch das gemeinsame Stundengebet. Das Stiftskapitel, also die Versammlung der Kanoniker, verwaltet das Vermögen der Stiftskirche. Sie legen keine Gelübde ab und können daher das Stift jederzeit frei verlassen. Praepositus, Propst des Stiftskapitels, ist der Kanzler der Kurie von Liegnitz (Legnica), Dr. Józef Lisowski. Er versteht sich ausdrücklich als Brückenbauer und ist seit Jahren für die Restauration der Grüssauer Basilika verantwortlich.
Äußere Zeichen der Stiftskapitulare sind das sogenannte Distinctorium, auch Kapitelskreuz genannt, und ein Ring. Die Ernennungsurkunde erhielten die neuen Kapitulare aus den Händen von Bischof Stefan Cichy. Das Kapitel besteht aus 12 Kapitularen und 12 Ehrenkapitularen.

Zurück