21. September 2022

Eröffnung Katholisches Büro Berlin-Brandenburg / Zweigstelle in Potsdam

Erzbischof Heiner Koch, Bischof Wolfgang Ipolt, Rafael Herrera, Staatssekretär Tobias Dünow, Gregor Engelbreth. Foto: Andreas Metzger

Eine Außenstelle des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg wurde am Dienstag, 20. September in Potsdam eröffnet. Da zum Bistum Görlitz die Länder Sachsen und Brandenburg gehören, nahm Bischof Wolfgang Ipolt bei der Eröffnung teil.

Neben Erzbischof Heiner Koch, der die Räumlichkeiten segnete, nahmen Kulturstaatssekretär Tobias Dünow sowie der Leiter des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg, Gregor Engelbreth, an der Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Caritas im Sankt Joseph Krankenhaus teil. Zuständig für Brandenburg wird insbesondere der Referent Rafael Herrera sein.

Bischof Wolfgang Ipolt hob in seinem Grußwort die Bedeutung des katholischen Büros für Kirche und Gesellschaft hervor und betonte die Brückenfunktion zwischen Kirche und Politik. Gerade die Kirche habe mit ihrer Soziallehre einen wertvollen Schatz für die Gesellschaft, so der Bischof.

Als ein Vorbild und einen Fürsprecher in allen kirchlichen und politischen Bemühungen stellte Bischof Wolfgang Ipolt den selige Kaiser Karl I. vor und zitierte einige Sätze von Johannes Paul II.:

„Die entscheidende Aufgabe des Christen besteht darin, in allem Gottes Willen zu suchen, zu erkennen und danach zu handeln. Dieser täglichen Herausforderung stellte sich der Staatsmann und Christ Karl aus dem Hause Österreich. Er war ein Freund des Friedens. In seinen Augen war der Krieg ‚etwas Entsetzliches‘. Mitten in den Stürmen des Ersten Weltkriegs an die Regierung gelangt, versuchte er die Friedensinitiative meines Vorgängers Benedikt XV. aufzugreifen. Von Anfang an verstand Kaiser Karl sein Herrscheramt als heiligen Dienst an seinen Völkern. Sein ernstes Bestreben war es, der Berufung des Christen zur Heiligkeit auch in seinem politischen Handeln zu folgen. Dabei war ihm der Gedanke der sozialen Liebe wichtig. Sei er uns allen ein Vorbild, besonders denen, die heute in Europa politische Verantwortung tragen!“

Gregor Engelbreth fasste die Aufgaben des Katholischen Büros für die Gäste und Vertreter der politischen Parteien zusammen. Kulturstaatssekretär Tobias Dünow betonte sichtlich erfreut die positiven Entwicklungen für die Region um Neuzelle und ganz Brandenburg im Hinblick auf die katholische Klostergründung der Zisterzienser.

Das Katholische Büro vertritt in den Bereichen Politik (Parlamente, Landesregierungen, Parteien) und Gesellschaft (Verbände etc.) die Positionen der Katholischen Kirche. Das katholische Büro beobachtet die gesellschaftspolitischen Entwicklungen und gibt Stellungnahmen, insbesondere zu Gesetzesvorhaben, ab. Zudem dient es als Ansprechpartner für die Landesregierung und Kontakte zum Landtag, zu Landtagsfraktionen, Parteien und anderen politischen Gruppen und Institutionen werden gepflegt.

Im Land Brandenburg ist die katholische Kirche vertreten durch das Erzbistum Berlin, das Bistum Görlitz und das Bistum Magdeburg und hat rund 93.000 Kirchenmitglieder.

Das Land Brandenburg zahlt in diesem Jahr nach eigenen Angaben Staatsleistungen in Höhe von knapp 1,68 Millionen Euro an die katholische Kirche und unterstützt darüber hinaus den Erhalt der Bausubstanz kirchlicher Gebäude mit jährlich 100.000 Euro. Die Kirche ist in vielen Bereichen, wie im Bildungsbereich oder durch die Caritas und Krankenhäuser, im gesellschaftlichen Leben vertreten.

Claudio Kullmann (Leiter Kath. Büro Erfurt) Rafael Herrera (Referent Kath. Büro Berlin-Brandenburg) Gregor Engelbreth (Leiter Kath. Büro Berlin-Brandenburg) Clemens Neumann (Referatsleiter im Referat 14: Angelegenheiten der Kirchen, Religionsgemeinschaften, Sorben/Wenden und des Niederdeutschen) Stephan Rether (Leiter Katholisches Büro Magdeburg) Tobias Dünow (Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg) Foto: Stefan Förner

Angela Schmidt-Fuchs (Leiterin Beratungsstelle Potsdam) Rafael Herrera (Referent Katholische Büro Berlin-Brandenburg) Foto: Stefan Förner

 

Erzbischof Heiner Koch, Jan Redmann, Martin Vogel, Gregor Engelbreth, Roswitha Schier, Johannes Funke, Rafael Herrera und Bischof Wolfgang Ipolt.

 

 

Text und Fotos, soweit nicht anders angegeben: Andreas Metzger

>>> Pressemitteilung Land Brandenburg zur Eröffnung des katholischen Büros <<<

>>>Pressemitteilung Erzbistum Berlin<<< 

>>>Artikel von CNA Deutsch<<<

>>> Kontakt Katholisches Büro Berlin-Brandenburg <<< 

Video: Segnung der Räumlichkeiten durch Erzbischof Koch (Video: Stefan Förner)

 

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

07
Oct
07.10.2022-09.10.2022
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
08
Oct
08.10.2022
St.-Johannes-Haus, Cottus
14
Oct
14.10.2022-16.10.2022
Don-Bosco-Haus, Neuhausen
16
Oct
16.10.2022
Görlitz
22
Oct
22.10.2022-28.10.2022
22
Oct
22.10.2022
St.-Johannes-Haus, Cottus
22
Oct
22.10.2022-30.10.2022
Taizé