28. September 2010

Einrichtungen der katholischen Kirche nicht vom Hochwasser betroffen

Einrichtungen und Gebäude der katholischen Kirche in Görlitz sind vom aktuellen Hochwasser nicht betroffen. Beim erwarteten Pegelstand von 6,30 Meter am Pegel Görlitz ist mit Überflutungen von Einrichtungen der katholischen Pfarrgemeinden oder der Caritas auch nicht zu rechnen. Beim Augusthochwassser der Neiße mit einem Pegelstand von über 9 Metern war im Franziskanerkloster St. Johannes und St. Franziskus in Görlitz-Weinhübel der Keller überschwemmt worden.

Zurück