7. Oktober 2014

Domchor von Görlitz singt am Domweihfest im Kaiserdom zu Speyer

Anlässlich des Domweihfestes des Kaiserdoms im Partnerbistum Speyer sang der Domchor von Görlitz unter Leitung von Diözesankirchenmusikdirektor Thomas Seyda im Pontifikalamt am Sonntag, dem 5. Oktober 2014. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann hieß die Gäste aus Görlitz herzlich willkommen und erinnerte in seiner Predigt daran, dass viele Christen während der DDR-Zeit trotz mancher Repressalien im Glauben treu geblieben sind.

Am Tag der Deutschen Einheit informierte sich der Chor auf dem „Hammbacher Schloss“ über die deutsche Demokratiegeschichte. Zuvor feierten sie im Wissembourg (Frankreich) in der dortigen Abteikirche die Hl. Messe. Generalvikar Dr. Alfred Hoffmann kennzeichnete die Einheit Deutschlands als bedeutsam für ganz Europa und wies auf die besondere Verantwortung der Christen für Versöhnung und Frieden zwischen den Völkern hin. Als Zeichen der Verbundenheit sang der Görlitzer Domchor das „Vater unser“ („Notre Père“) in französischer Sprache.

„Bischof Wiesemann dankte dem Domchor aus Görlitz, der unter der Leitung von Domkantor Thomas Seyda die Messe musikalisch gestaltet hatte“, ist auf der Homepage des Bistums Speyer zu lesen.

Zurück