8. März 2014

Dekanatstage zur Einführung des neuen Gotteslob

gl einfhrung finsterw 5gl einfhrung finsterw 6gl einfhrung finsterw 1gl einfhrung finsterw 11

Das neue Gotteslob soll im Bistum am Sonntag Laetare eingeführt werden. Damit dies gut gelingt, fanden drei Dekanatstage statt. Damit soll die Benutzung des neuen Gebet- und Gesangbuches erleichtern werden. Am 8. Februar fand der erste Dekanatstag für das Dekanat Görlitz-Wittichenau in Görlitz statt. Am 22. Februar für das Dekanat Senftenberg-Lübben in Finsterwalde (Fotos). Heute fand der letzte Tag für das Dekanat Cottbus-Neuzelle in Cottbus statt. Die Dekanatstage begannen jeweils mit einem Einführungsvortrag von Bischof Ipolt. Den Aufbau des neuen Gotteslob erklärte Kaplan Markus Kurzweil. Diözesankirchen- musikdirektor Thomas Seyda studierte mit den Teilnehmern neue Lieder ein. An den Nachmittagen wurden Workshops angeboten. DKMD Thomas Seyda zum Thema: Wie übe ich mit der Gemeinde ein neues Lied ein? Hilfen zum Anstimmen für Ungeübte, Einübung von Wechselgesängen Pfarrer Marko Dutzschke: Liturgische Grundregeln und Gestaltungselemente für Gottesdienste mit Kindern, Jugendlichen und Familien Kaplan Markus Kurzweil: Wie kann ich Laudes, Vesper, Komplet mit kleinen Gruppen gestalten? Wort-Gottes-Feiern mit dem neuen Gotteslob Ordinariatstätin Barbara Köhler widmete sich mit den Teilnehmern dem Thema: Wie kann ich mit dem neuen GL eine kleine liturgische Feier (Andacht, Statio,) selbst gestalten und durchführen? Welche Hilfen bietet das neue GL für Gebet und Feiern in Gruppen und Familien?“

Zurück