11. Januar 2013

Christus mansionem benedicat 2013


einsegnung bo 2013 1 einsegnung bo 2013 3
„Christus mansionem benedicat“ „Christus segne dieses Haus“ Nach der Eucharistiefeier mit Mitarbeitern des Bischöflichen Ordinariates am 11. Januar segnete Bischof Wolfgang Ipolt die Räume. In der Andacht während der Haussegnung wurde nachfolgende Lesung aus dem 1.Petrusbrief (3, 8-12) vorgetragen: „Endlich aber: seid alle eines Sinnes, voll Mit- gefühl und brüderlicher Liebe, seid barmherzig und demütig! Vergeltet nicht Böses mit Bösem noch Kränkung mit Kränkung! Stattdessen segnet; denn ihr seid dazu berufen, Segen zu erlangen. Es heißt nämlich: Wer das Leben liebt  und gute Tage zu sehen wünscht, der bewahre seine Zunge vor Bösem und seine Lippen vor falscher Rede. Er meide das Böse und tue das Gute; er suche Frieden und jage ihm nach. Denn die Augen des Herrn blicken auf die Gerechten  und seine Ohren hören ihr Flehen;  aber das Antlitz des Herrn richtet sich gegen die Bösen. x  einsegnung bo 2013 2
einsegnung bo 2013 4 einsegnung bo 2013 5

Zurück