25. Oktober 2009

Bundesweite Eröffnung der Diaspora-Aktion 2009 am 8. November in Görlitz

2009-10-26_bonifatius

  „Der Einzelne zählt – egal wo.“ Unter diesem Motto eröffnet das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken am 8. November 2009 in Görlitz seine diesjährige bundesweite Spendenaktion mit einem ZDF-Fernsehgottesdienst. „Der Einzelne zählt – egal wo.“ So umschreibt die Diaspora-Aktion 2009 die zentrale Erfahrung, die allen Christen Zuversicht gibt – besonders jenen, die weit verstreut voneinander leben: „Für Gott bin ich wichtig. Wir dürfen auf ihn vertrauen: sein Geist wirkt in unserer Zeit.“ Zugleich stellt das Bonifatiuswerk damit jedoch die Frage, wer diese Botschaft den Mitmenschen und Kindern vermittelt. Auf dem Aktionsplakat blicken zwei Kinderaugen den Betrachter herausfordernd an: Wer erklärt Kindern, aber auch Erwachsenen den Glauben, dass es einen Gott gibt, der jeden Einzelnen liebt und zu ihm steht, auch wenn Unangenehmes im Leben auf ihn zukommt?  

 9.30 Uhr       Pontifikalamt mit dem Bischof von Görlitz, Dr. Konrad Zdarsa, und dem Bischof von Reykjavik, Pierre Bürcher sowie u. a. Msgr. Georg Austen in der St. Jakobus-Kathedrale zu Görlitz 
10.45 Uhr Festveranstaltung im St. Otto-Stift
Begrüßung: Präsident Georg Freiherr von und zu Brenken
Grußwort: Bischof Dr. Konrad Zdarsa
Festrede: Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU)
Abschluß: Generalsekretär Msgr. Georg Austen
 
Impressionen
„Boni-Tour durch das Bistum Görlitz“ mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus der Diözese.  
Ausstellung
160 Jahre Bonifatiuswerk
Wir laden Sie herzlich zur Mitfeier des Gottesdienstes ein!
( Hinweis: Aufgrund der Live-Übertragung des Gottesdienstes im ZDF werden alle Gottesdienstteilnehmer gebeten, bis 9.00 Uhr ihre Plätze einzunehmen! )

 

Zurück