1. April 2012

Bonifatius-Generalvorstand im Bistum Görlitz unterwegs

bonifatiusvorstandsfahrtneuzneuh 6
Pfarrer Ansgar Florian führt durch die Wallfahrtskirche in Neuzelle, rechts die Sakristei. (Bilder oben) bonifatiusvorstandsfahrtneuzneuh 4 Drei Engel auf dem Stiftsplatz in Neuzelle. xxx Der Generalvorstand des Bonifatiuswerkes der Deutschen Katholiken besuchte am 27. und 28.  März das Bistum Görlitz.
Auf dem Plan stand zunächst die Besichtigung der Stifts- und Wallfahrtskirche „Beata Maria Virgo“, sowie die katholische Kindertagesstätte „St. Christophorus“ in Neuzelle. Pfarrer Ansgar Florian dankte dem Entscheidungs- gremium des Bonifatiuswerkes für die finanzielle Unterstützung, die in diese Einrichtung geflossen ist. Die  Jugendbildungsstätte Don-Bosco-Haus in Neuhausen sowie die  St.-Jakobus-Kathedrale in Görlitz waren weitere Besichtigungsorte. Hubertus Zomack, in seinen Ämtern als Generalvikar und auch als Dompropst, machte auf die gravierenden Schäden an der Kathedrale aufmerksam, die teilweise noch aus dem zweiten Weltkrieg stammen.  „Die weiten Wege im Bistum Görlitz stellen eine große Herausforderung dar. Ich habe Hochachtung vor den katholischen Christen in dieser extremen Diaspora, wie intensiv sie ihren Glauben trotz all dieser Schwierigkeiten hier leben“, sagte der Präsident des Bonifatiuswerkes, Georg Freiherr von und zu Brenken . Zu einem ausführlichen Gespräch des General- vorstand mit dem neuen Bischof des Bistums Görlitz, Wolfgang Ipolt, kam es im St. Wenzeslaus-Stift in Jauernick, das auch Tagungsort einer Arbeits- sitzung war.  Von Görlitz aus reiste die Delegation zu weiteren Projektbesichtigungen weiter, so nach Leipzig.
bonifatiusvorstandsfahrtneuzneuh 8 Monsignore Georg Austen, der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken ist beeindruckt von der Kindertagesstätte in Neuzelle. bonifatiusvorstandsfahrtneuzneuh 9
bonifatiusvorstandsfahrtneuzneuh 10 Generalvikar Hubertus Zomack erläutert den Gästen das Don-Bosco-Haus in Neuhausen. bonifatiusvorstandsfahrtneuzneuh 14 Diözesanjugendseelsorger Roland Elsner führt die Delegation über das Gelände des Jugendhauses.

Zurück