26. April 2022

Bistumskinderchor sang mit polnischen und ukrainischen Kindern

Fotos: Ines Eifler

Bistumskinderchor sang mit polnischen und ukrainischen Kindern

Fast 100 Kinder aus den Bistümern Dresden-Meißen und Görlitz, aus Polen und der Ukraine trafen am Freitag nach Ostern auf dem Gelände des einstigen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIIIA zusammen. Im heutigen Europäischen Zentrum für Bildung und Kultur Görlitz-Zgorzelec verbrachten sie den Tag miteinander, um gemeinsam zu singen und einander kennenzulernen.

Es war ein Höhepunkt der Bistumskinderchorwoche, die in diesem Frühjahr erstmals seit 2019 wieder stattfinden konnte. Ab Dienstag der Osterwoche hatten sich dafür gut 60 Kinder in der Jugendherberge in der Görlitzer Altstadt versammelt – bis aus Pirna, dem Erzgebirge und dem Leipziger Raum kamen sie in die Europastadt an der deutsch-polnischen Grenze.

„Nicht alle Kinder haben in ihren Pfarreien die Chance, in Chören mitzusingen“, sagt Gabi Kretschmer vom Seelsorgeamt des Bistums Görlitz, die diese Woche mit Constantin Greifenhahn, verantwortlich für das Bistum Dresden-Meißen, organisiert und mit vielen ehrenamtlichen Helfern umgesetzt hat. „Manche singen daheim in kleinen Gruppen, andere haben gar keinen musikalischen Anschluss, möchten aber gern singen.“ Im Bistumskinderchor können sie neue Lieder lernen, in verschiedenen Stimmen singen und schließlich mit in ihre Gemeinden nehmen.

Seit über 20 Jahren gibt es diese Initiative. 1999 fand das Bistumskinderchortreffen für Kinder und Jugendliche zum ersten Mal im Bistum Dresden-Meißen statt, etwas später schloss sich das Bistum Görlitz an. Die beiden Musiker und Komponisten Martin S. Müller und Friedemann Wutzler studieren seit Jahren die Lieder mit den Kindern ein, einmal im Frühling, einmal imHerbst. Im Bildungsgut St. Benno in Schmochtitz bei Bautzen, in Schmiedeberg im Erzgebirge und anderen Orten fand das Chortreffen in den vergangenen Jahren statt, immer verbunden mit Ausflügen zu besonderen Orten in der Nähe.

In diesem Frühjahr traf sich der Bistumskinderchor erstmals in Görlitz, besuchte nach den Proben die Türme der Stadt Görlitz, den Görliwood-Drehort „Brauner Hirsch“ und das Bildungszentrum in Zgorzelec, wo der Chor auf die Kinder aus Polen und der Ukraine traf. Gemeinsam lernten sie einige Worte der jeweils fremden Sprachen, Tänze, Spiele und bastelten Friedenstauben. Die Themen in den Liedern, die sie gemeinsam sangen, gingen alle etwas an, unabhängig von ihrer Herkunft: So sangen sie von Kindern, die ihre Erde lieben, etwas verändern möchten, dies aber nur erreichen können, wenn alle zusammenhalten.

Text: Ines Eifler

 

Fotos: Gabriele Kretschmer

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

07
Oct
07.10.2022-09.10.2022
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
08
Oct
08.10.2022
St.-Johannes-Haus, Cottus
14
Oct
14.10.2022-16.10.2022
Don-Bosco-Haus, Neuhausen
16
Oct
16.10.2022
Görlitz
22
Oct
22.10.2022-28.10.2022
22
Oct
22.10.2022
St.-Johannes-Haus, Cottus
22
Oct
22.10.2022-30.10.2022
Taizé