14. April 2012

Besuch aus Wien – Gedenken an die erste Görlitzer Selige

Begrüßung auf dem Bahnhof Görlitz burjangedenken gr 1 Die noch verhüllte Gedenktafel am Geburtshaus
burjangedenken gr 2 Der Pfarrer der Pfarrei Heilig-Kreuz in Görlitz, Domkapitular Dr. Alfred Hoffmann, begrüßt auf Bahnsteig 10 des Görlitzer Hauptbahnhofs, die Generalleiterin der Schwesterngemeinschaft „Caritas Socialis“ Schwester Maria Judith Tappeiner, die mit ihren Mitschwestern am Freitagnachmittag, 13. April, eingetroffen ist.
xxxxx Am 29. Januar wurde die in Görlitz geborene Hildegard Burjan, geb. Freund, im Stephansdom in Wien seliggesprochen. Bei den Feierlichkeiten in Wien war eine Delegation aus Görlitz unter Leitung von Bischof Wolfgang Ipolt zugegen. Nun ist eine Delegation von 24 Personen der Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis sowie eine Gruppe Journalisten aus Österreich nach Görlitz angereist, um zusammen mit Christen aus Görlitz dieser besonderen Frau in ihrer Geburtsstadt zu gedenken. Bischof Ipolt lädt herzlich ein: Sonntag, dem 15. April
10.00  Uhr Pontifikalhochamt in der Kathedrale St. Jakobus mitdem Bischof Wolfgang Ipolt und allen Stadtgemeinden von Görlitz 15.30   Uhr  Enthüllung der Gedenktafel am Geburtshaus von Hildegard Burjan, Elisabethstraße 36 in Görlitz durch Bischof Ipolt, 18.00  Uhr Orgelvesper in der Kathedrale
burjangedenken gr 7 xxx burjangedenken gr 8

Zurück