17. April 2016

Augen auf und durch – Abschluss der ökumenischen Bibelwoche

Mit der Bibelnacht am Freitag, 15.April wurde die ökumenische Bibelwoche in der Kathedrale beendet. Von 19.00 – 24.00 Uhr wurde von verschiedenen Orten in der Kathedrale aus dem alttestamentlichen Buch Sacharja vorgelesen und darüber meditiert. Zu der Meditation halfen Musikstücke, Gespräche, Bildbetrachtungen und einfach nur Stille.

„Im zweiten Jahr des Darius erging im achten Monat das Wort des Herrn an den Propheten Sacharja, den Sohn Berechjas, des Sohnes Iddos.“ Mit diesem Vers beginnt das Prophetenbuch Sacharja aus dem Alten Testament. Es wurde in der Zeit nach dem Babylonischen Exil geschrieben, in einer Zeit, in der das  Volk Jerusalem sich mit den Erfahrungen aus der Schreckensherrschaft der Babylonier auseinandersetzte und den Tempel von Jerusalem wieder aufbaute. Es ist ein Trost- und Hoffnungsbuch, das nach Leid und Trauer wieder Friede und Freude einkehrt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass in diesem alttestamentlichen Buch „Tochter Zion“ besungen wird und an die Hoffnung auf den Friedensbringer und Erlöser anknüpft.

DSC_6502

Zurück