24. November 2022

Ad-limina Besuch – Rückblick von Bischof Wolfgang Ipolt

Ad-limina Besuch – Rückblick von Bischof Wolfgang Ipolt

Ein Schwerpunkt von Papst Franziskus war die Evangelisierung. Wir müssen Jesus Christus wieder neu kennen und lieben lernen. Er zitierte dabei im Gespräch mit den deutschen Bischöfen frei aus seinem Apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium und erinnerte an seinen Brief an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland. In beiden Dokumenten betont Papst Franziskus intensiv die Mission und Evangelisierung.  

 

Ad-limina-Besuch der Deutschen Bischofskonferenz in Rom: Audienz bei Papst Franziskus (17.11.2022) – Gruppenbild. © Deutsche Bischofskonferenz/Matthias Kopp

Bischof Wolfgang Ipolt berichtet von seinen Eindrücken:

Liebe Schwestern und Brüder,

vor einigen Tagen bin ich wieder nach Hause zurückgekehrt von „ad limina apostolorum“ (den Schwellen der Apostelgräber) nach „ad limina Germaniae et nostrae dioecesis“ (zu den Schwellen Deutschlands und unseres Bistums).

Dankbar für Gebet

Sehr herzlich danke ich für Eure Gebete und Fürbitten während des Besuches der deutschen Bischöfe in Rom. Am Grab des Apostels Petrus und am Grab des Apostels Paulus, in Santa Maria Maggiore, der ältesten Marienkirche und in der Lateranbasilika haben wir die Hl. Messe gefeiert  – wichtige Gottesdienste während unseres Aufenthaltes, die Ausdruck der Kollegialität unserer Bischofskonferenz waren.

Anregungen für die Kirche in Deutschland

Beim Besuch in Rom haben wir die Leiter und Mitarbeiter der verschiedenen Dikasterien (Abteilungen der Kurie) kennengelernt und ihre kritischen Anregungen für die Kirche in Deutschland gehört. Aber auch wir haben unsere Fragen und Probleme besonders im Hinblick auf den Weg der neuen Evangelisierung vorgetragen. Natürlich stand auch der synodale Weg auf der Tagesordnung. Manche kritischen Hinweise von Rom werden wir aufnehmen müssen und vor allem unseren synodalen Weg in den weltkirchlichen synodalen Prozess des Heiligen Vaters münden lassen. Manche Fragen werden nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern gestellt und können so in einem Austausch eine Antwort finden. Der Ad limina-Besuch war ein wirkliches Erleben der universalen Kirche – das lässt unsere Probleme vor Ort kleiner werden und relativiert sie.

Primat der Evangelisierung

Am vergangenen Donnerstag, dem 17.11., konnten wir über zwei Stunden in einem brüderlichen Gespräch Papst Franziskus begegnen. Er erinnerte uns eindringlich an den Brief, den er 2019 an das pilgernde Gottesvolk in Deutschland geschrieben hat und bat uns, seine Anregungen ernst zu nehmen und zu nutzen. Er wünscht sich für die Kirchen einen neuen Stil des Miteinanders von Getauften, Gefirmten, Beauftragten, Gesendeten und Geweihten, der vom Geist der Synodalität geprägt ist – das heißt: von einem Miteinander-unterwegs-Sein.

Besuch beim Päpstlichen Rat für die Gesetzestexte

In kleineren Gruppen besuchten die Bischöfe auch einzelne Dikasterien. Bischof Wolfgang Ipolt nahm beispielsweise beim Treffen des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte teil. Einige Eindrücke:

Erzbischof Filippo Iannone im Gespräch mit den Bischöfen. Foto: Willy Kingsley

Erzbischof Filippo Iannone im Gespräch mit den Bischöfen. Foto: Willy Kingsley

Im Gespräch. Foto: Willy Kingsley

Markus Graulich, Wolfgang Ipolt. Foto: Willy Kingsley

Erzbischof Filippo Iannone im Gespräch mit den Bischöfen. Foto: Willy Kingsley

Erzbischof Filippo Iannone im Gespräch mit den Bischöfen. Foto: Willy Kingsley

Einige Einblicke

Ad-limina-Besuch der Deutschen Bischofskonferenz in Rom: Audienz bei Papst Franziskus (17.11.2022) – Ansprache von Bischof Dr. Georg Bätzing; alle Bischöfe sowie die Generalsekretärin, Dr. Beate Gilles, und die Delegation aus dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz sind anwesend. © Deutsche Bischofskonferenz/Matthias Kopp

 

Ad-limina-Besuch der Deutschen Bischofskonferenz in Rom: vor Beginn der Audienz bei Papst Franziskus (17.11.2022). © Deutsche Bischofskonferenz/Matthias Kopp

Ad-limina-Besuch der Deutschen Bischofskonferenz in Rom: vor Beginn der Audienz bei Papst Franziskus (17.11.2022) © Deutsche Bischofskonferenz/Daniela Elpers

Weiterführende Informationen: 

Gemeinsames Kommuniqué des Heiligen Stuhls und der Deutschen Bischofskonferenz

Bischof Bätzing zieht Bilanz zum Ad-limina-Besuch in Rom

Brief an das pilgernde Volk Gottes von Papst Franziskus

Apostolisches Schreiben Evangelii Gaudium

Wortlaut: Kardinal Ladaria zum Synodalen Weg: Beitrag des Dikasteriums für die Glaubenslehre beim interdikasteriellen Treffen mit den deutschen Bischöfen am 18. November.

Im Wortlaut die Stellungnahme von Kardinal Marc Ouellet zum Synodalen Weg beim interdikasteriellen Treffen mit den deutschen Bischöfen.

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

02
Dec
02.12.2022-04.12.2022
Don-Bosco-Haus, Neuhausen
02
Dec
02.12.2022-04.12.2022
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
02
Dec
02.12.2022-04.12.2022
Don-Bosco-Haus, Neuhausen
02
Dec
02.12.2022
Neuzelle
02
Dec
02.12.2022
Cottbus
09
Dec
09.12.2022-11.12.2022
Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick
09
Dec
09.12.2022
Görlitz