25. Dezember 2009

52. Aktion Dreikönigssingen – „Kinder finden neue Wege“

500.000 Sternsinger sammeln rund um den Jahreswechsel für Kinder in Not

Die Kronen sind geputzt, die Gewänder gebügelt, Sterne, Kreidestücke und die Sammelbüchsen liegen bereit – eine halbe Million Mädchen und Jungen steht deutschlandweit in den Startlöchern, um nach Weihnachten als Sternsinger unterwegs zu sein. „Kinder finden neue Wege“ heißt das Leitwort der 52. Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern Kinder und Jugendliche in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen werden. Mit ihrem aktuellen Motto machen die Sternsinger deutlich, dass sich gerade Kinder in den so genannten Entwicklungsländern immer wieder neu auf den Weg machen müssen, um sich weiterzuentwickeln, für ihre Zukunft zu sorgen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Vom 27. Dezember bis in den Januar hinein bringen die Sternsinger den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

Bundesweite Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen 2010 in Hamburg   Rund 1.400 Sternsinger werden am Dienstag, 29. Dezember, zur bundesweiten Eröffnung der Aktion in Hamburg erwartet. Bereits um 10 Uhr treffen sich die Sternsinger, die zum überwiegenden Teil aus der Hansestadt selbst, aus Schleswig-Holstein und aus Mecklenburg anreisen werden, an den Landungsbrücken. Mit Barkassen werden die kleinen Könige zum Theater im Hafen, bekannt durch das Musical „König der Löwen“, übersetzen. Auf dem Programm steht dort zunächst ein Gottesdienst. Erzbischof Dr. Werner Thissen (Hamburg), Msgr. Winfried Pilz, Präsident des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“, Pfarrer Simon Rapp, Bundespräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), sowie Jugendpfarrer Georg Bergner werden gemeinsam die feierliche Aussendung der Sternsinger übernehmen. Nach einer Mittagspause startet um 13.15 Uhr mit der „Sternstunden-Show“ der bunte Teil des Programms. Auf der großen Musical-Bühne stehen dann unter anderem ein Sternsinger-Quiz und ein „Grand Prix der Sternsinger“ mit Gesangsvorträgen an. Das Erzbistum Hamburg ist erstmals Gastgeber des bundesweiten Auftakts einer Sternsingeraktion, der jedes Jahr in einer anderen Diözese gefeiert wird.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Sternsinger in Berlin   Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt am Montag, 4. Januar, um 11 Uhr die Sternsinger im Bundeskanzleramt. Jeweils vier Sternsinger aus allen 27 deutschen Diözesen vertreten in Berlin die 500.000 Mädchen und Jungen, die sich rund um das Dreikönigsfest bundesweit am Dreikönigssingen beteiligen. Seit 1984 bringen die Sternsinger den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ jedes Jahr ins Bundeskanzleramt, bei Kanzlerin Angela Merkel sind sie zum fünften Mal zu Gast.

Sternsinger schreiben Segen an Schloss Bellevue
  Pünktlich zum Dreikönigsfest am Mittwoch, 6. Januar, besuchen die Sternsinger Bundespräsident Horst Köhler in Berlin. Zum Auftakt um 11 Uhr werden sie ihren Segen an das große Portal an Schloss Bellevue schreiben. 40 Sternsinger aus der Pfarrgemeinde Salvator in Berlin- Lichtenrade (Erzbistum Berlin) vertreten dabei alle Mädchen und Jungen, die sich rund um den Jahreswechsel überall in Deutschland auf den Weg zu den Menschen machen. Bundespräsident Köhler empfängt die Sternsinger bereits zum sechsten Mal. 2005 waren Sternsinger aus dem Erzbistum Köln eingeladen, 2006 eine Gruppe aus dem Bistum Görlitz,
2007 Sternsinger aus dem Erzbistum Bamberg, 2008 Mädchen und Jungen aus dem Bistum Speyer und 2009 Sternsinger aus dem Bistum Hildesheim.

Sternsinger im Europaparlament in Brüssel
  Zur 52. Aktion Dreikönigssingen sind die Sternsinger am Dienstag, 12. Januar, zum dritten Mal im Europaparlament zu Gast. Und dabei können die Kinder gleich zwei Premieren feiern: Empfangen werden die Sternsinger erstmals im Parlamentsgebäude in Brüssel und ebenso erstmals vom polnischen Parlamentspräsidenten Jerzy Buzek. Dessen deutscher Vorgänger Hans-Gert Pöttering hatte die kleinen Könige 2008 und 2009 jeweils in Straßburg begrüßt. Der Empfang im Paul-Henri Spaak- Gebäude in Brüssel beginnt um 11.15 Uhr.

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).  
Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als 690 Millionen Euro wurden seither gesammelt, über 56.300 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 51. Aktion zum Jahresbeginn 2009 sammelten die Mädchen und Jungen aus 12.087 Pfarrgemeinden 39,6 Millionen Euro. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, der Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.

Zurück