21. August 2013

2750 Kilogramm-Glocke in eineinhalb Stunden

2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 103


2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 14 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 39
Heute Mittag, genau 13:03 Uhr, bewegte sich die erste der vier Glocken aus der Glockenstube der St. Jakobus Kathedrale den ersten Millimeter nach unten. Die größte und mit 2750 Kilogramm schwerste der Glocken, die Jakobus-Glocke mit dem Ton „Cis1“ schwebte Stück für Stück dem Fußboden in der Kathedrale zu – 33 Meter Höhen- unterschied und zwei Decken sind zu überwinden. Bevor die Glocke sich bewegen konnte, hatten Spezialisten einer Firma aus Heidenau alle Sicher- heitsvorkehrungen getroffen und das Ablassen vorbereitet. Dieses seltene Ereignis fand großes Medieninteresse. Dompropst Hubertus Zomack, der im Auftrag des Bischofs die Sanierung der Kathedrale, wie auch des Glockenstuhles leitet, sowie der Glockensachverständige des Bistums und Sicherheitsingenieur Michael Gürlach erklärten und beantworteten Fragen der Journa- listen. „Die beiden größten Herausforderungen sind die sicherheitstechnische sowie der geringe Spielraum von teilweise nicht mehr als zwei Zentimetern, der bei den Deckendurchlässen gegeben ist“, sagt der Sicherheitsmann.  Nach eineinhalb Stunden voller Konzentration, hatten die Spezialisten die Glocke im Kirchenraum auf Balken abgesetzt. Es ist 14:31 Uhr. Es folgen in den nächsten Tagen die kleineren Glocken: Benediktus (1608 Kg), Maria (1120 Kg) und Bonifatius (800 Kg). Nachdem der neue Glockenstuhl, der in der Werkstatt einer Fach- firma in Thalheim lagert, aufgebaut ist, kommen die Glocken auf dem selben Weg zurück in die Glockenstube. 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 45 Der Glockenstuhl wird zum Ende des Jahres mit insgesamt sechs Glocken bestückt sein, die Glocken mit den Namen „Heilige Hedwig“ und „Selige Hildegard Burjan“ werden demnächst gegossen. Sie werden von den Mitgliedern des Domkapitels, sowie von den Gläubigen gespendet.
2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 56 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 48
2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 67 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 36 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 27
2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 117 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 122 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 146
2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 156 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 178 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 165
2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 174 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 209 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 208
2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 222 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 282 2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 324

2013_08_21_gr_glocke_grte_ablassen_foto_raphael_schmidt 233

Zurück