12. Juni 2014

Bischof besucht Feuerwehr in Cottbus


Warning: Illegal string offset 'type' in /homepages/9/d302879430/htdocs/httpdocs/wp-content/plugins/nivo-slider/includes/core/includes/shortcode.php on line 141

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) hatte Bischof Wolfgang Ipolt schon im vergangenen Jahr zu einem Gespräch nach Cottbus eingeladen, verbunden mit dem Besuch eines städtischen Betriebes. Dieses Angebot nahm der Bischof gern an und so konnten er, Propst Thomas Besch und Mitglieder der KAB Cottbus am 11. Juni die Hauptfeuer- und Rettungswache in der Dresdener Straße in Cottbus besuchen.

Nach der Begrüßung durch Heiko Malaske von der Feuerwache führten Sabrina Baldauf, Thomas Roick und Norbert Kaschula durch das Haus, berichteten viel Interessantes zur Entwicklung der Feuer- und Rettungswache von den Anfängen bis heute, zeigten die unterschiedlichen Arbeitsplätze und erläuterten zudem die einzelnen Abläufe bei den Einsätzen. Auf konkrete Fragen der sehr interessierten Teilnehmer gingen sie gern ausführlich ein.

Bei dem anschließenden Mittagsimbiss berichtete Jutta Lehmann, Vorsitzende der KAB Cottbus, über die KAB, wann diese in Cottbus gegründet wurde, wie viele Mitglieder der Verband derzeit hat, wie oft sich die Gruppe trifft, über Aufgaben und Ziele und vieles mehr. Sabrina Baldauf und Norbert Kaschula standen ebenfalls für weitere Fragen über Arbeit und Beruf zur Verfügung. Dieses Angebot wurde von den Anwesenden rege genutzt. Norbert Kaschula wies darauf hin, dass auch seelischer Beistand wichtig für die Mitarbeiter ist, da so manches Mal beim Einsatz schwierige Situationen zu bewältigen sind, die aufgearbeitet werden müssen, um nicht daran zu zerbrechen.

Am Ende dankte die Vorsitzende den Mitarbeitern für die vielen Informationen und Bischof Ipolt für sein Kommen und überreichte ihnen Kerzen mit dem Logo und dem Gebet der KAB.

Mit dieser Veranstaltung setzte die KAB Cottbus eine schon zur Tradition gewordene Begegnung fort. Schon Bischof Rudolf Müller war auf Einladung der KAB nach Cottbus gekommen, um sich das Ausbesserungswerk der DB AG und die Universität anzuschauen und mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Bischof Konrad Zdarsa besuchte mit der KAB die Firma Kunella Feinkost GmbH, die Stadtverwaltung Cottbus und den Fürst-Pückler-Park in Branitz.

 Text und Fotos: Jutta Lehmann

Zurück