25. März 2020

Bischof Ipolt ruft für heutigen Freitag 18 Uhr zum gemeinsamen Gebet mit Papst Franziskus auf

 

Liebe Schwestern und Brüder im Bistum Görlitz!

Herzlich lade ich Sie ein, sich am Freitag (27.03.2020) um 18:00 Uhr mit Papst Franziskus im Gebet um das Ende der Pandemie zu verbinden.
Beten wir mit ihm den Rosenkranz und empfangen wir den Segen „Urbi et Orbi“ – für die Stadt Rom und den ganzen Erdkreis. Der Papst erteilt diesen Segen sonst nur zu Weihnachten und Ostern.

In dieser schweren Situation möchte er allen Menschen nahe sein und ihnen den Trost und die Kraft Gottes zusprechen. Ich weiß, dass das Gebet in unseren Häusern nicht mehr selbstverständlich ist. Aber in dieser Notlage lege ich es Ihnen sehr ans Herz. Vielleicht kann uns das Sprichwort unserer Vorfahren dazu ermutigen: „Not lehrt beten!“ Wenn Sie Ihre Enkelkinder oder andere Verwandte jetzt nicht besuchen können, beten Sie einfach mit ihnen gemeinsam über das Telefon. Auch ich schließe mich gern an und so sind wir miteinander und mit dem Heiligen Vater verbunden.

Im Vertrauen auf Gottes Vorsehung und seinen Beistand grüßt Sie

Ihr Bischof

+ Wolfgang

 

Bild: Bernhard Schweßinger
In: Pfarrbriefservice.de

 

Zurück