4. Februar 2020

Der synodale Weg der Kirche in Deutschland hat begonnen.

Der synodale Weg der Kirche in Deutschland hat am vergangenen Wochenende begonnen. Aus dem Bistum Görlitz nehmen teil: Bischof Wolfgang Ipolt, Pfarrer Daniel Laske (Sekretär des Priesterrates) und Herr Dr. Rainer Nomine, der vom Diözesanrat unseres Bistums delegiert wurde. Der Leiter unseres Seelsorgeamtes, Herr Domkapitular Markus Kurzweil, ist künftig der Ansprechpartner für alle Fragen und Anliegen, die den synodalen Weg betreffen. Außerdem gibt es eine eigene Homepage für den synodalen Weg, auf der man sich über die laufenden Entwicklungen informieren kann.

In der ersten Versammlung in Frankfurt ging es zunächst um Verfahrensfragen (Geschäftsordnung etc.) dieses Weges. Im zweiten Teil wurden vier Themen vorgestellt: Verteilung von Macht in der Kirche, priesterliche Lebensform, Rolle der Frau in der Kirche und Weiterentwicklung der Sexualmoral. Zu diesen Themen wurden erste Rückmeldungen und Anliegen aus der Vollversammlung angehört und werden demnächst in kleineren Gruppen bearbeitet werden. Es zeigte sich dabei eine große Bandbreite von Erwartungen und Vorstellungen, die auf diesem Weg zueinander geführt werden müssen, damit wir als Kirche einmütig und wieder vertrauenswürdig in der Gesellschaft auftreten können.

Zurück