10. September 2019

Tag der katholischen Lehrerinnen und Lehrer

Bischof Ipolt hatte für den 07. September 2019 zum ersten Mal eine Einladung an katholische Lehrerinnen und Lehrer ausgesprochen. Der Tag begann in der Christuskirche in Cottbus mit einem kurzen Morgenlob. Etwa 35 Lehrerinnen und Lehrer aus verschiedenen Pfarreien des Bistums nahmen daran teil. In einem Podiumsgespräch, das von Herrn Frank Seibel, dem Leiter des St. Wenzeslausstiftes moderiert wurde, konnte man etwas über die aktuelle Situation des Lehrers heute erfahren und auch über die Bedeutung des Glaubens für diesen Beruf. An diesem Podium nahmen auch zwei Schülerinnen aus Cottbus teil, die aus ihrer Sicht einen lebendigen Beitrag leisteten. Der Bischof legte nach einer Mittagspause den Anwesenden einige Gedanken zur Bedeutung der Sprache im Beruf des Lehrers dar und ermutigte sie zum missionarischen Zeugnis über die eigene Überzeugung sowohl im Kollegium einer Schule wie auch gegenüber den Schülern. Einig waren sich die meisten darüber, dass ein solches Treffen durchaus wiederholt werden könnte. Erfreulich war, dass unter den Lehrern verschiedene Fächer vertreten waren, so dass es durchaus zu einem Austausch verschiedener Perspektiven kam.

Zurück