5. Juli 2019

Blumen zum Abschied von Lic. iur. can. Katja Wöhle – Generalvikar Dr. Alfred Hoffmann dankte ihr

Nach der heiligen Messe am heutigen Morgen wurde im Rahmen eines Frühstücks die Persönliche Referentin von Bischof Wolfgang Ipolt,  Kirchenrechtlerin und Richterin am Interdiözesanen Offizialat Erfurt, Lic. iur. can. Katja Wöhle, verabschiedet. Generalvikar Dr. Alfred Hoffmann dankte ihr im Namen des Bistums für ihre Tätigkeiten, die weit über die genannten Arbeiten hinaus gegangen sind. So sprang sie dort ein, wo sie gebraucht wurde, verfasste mitunter Beiträge für die Bistums-Homepage und hielt diese aktuell. Sie berichtete in Wort und Bild von Ereignissen, unterstützte die Pressestelle und weitere Abteilungen. Über ihre nette und freundliche Art wird sich nun das Erzbistum Hamburg freuen können, insbesondere Erzbischof Dr. Stefan Heße, dessen Persönliche Referentin Frau Wöhle wird.

Als Mitarbeitervertreter dankte Dr. Winfried Töpler Frau Wöhle mit einem Geschenk und einer Karte, auf der sie die guten Wünsche der Mitarbeiter mitnehmen kann. Katja Wöhle, die aus Görlitz stammt und die aufgrund familiärer Bindungen die „schönste Stadt Deutschlands – die Görlitz für mich ist“ immer wieder besuchen will, geht mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

Zurück