7. Dezember 2018

Bischof Ipolt nimmt zwei Männer unter die Kandidaten für das Weihesakrament auf

Am ersten Donnerstagabend eines jeden Monats wird in der Görlitzer Kathedrale „St. Jakobus“ die Heilige Messe um Geistliche Berufungen gefeiert. „Es ist eine Stunde der Freude, denn zwei Männer aus unserem Bistum haben sich bereit erklärt, das Amt des Diakons auszuüben“, sagte Bischof Wolfgang Ipolt am Abend des Nikolaustages. Erfreut ist der Bischof auch über die Firmbewerber, die an dieser Eucharistiefeier teilnahmen.

Nach der Predigt erklärten Klaus Pfister aus der Pfarrei „Heiliger Wenzel“ in Görlitz und Andreas Wirth aus der Propsteipfarrei Zum Guten Hirten“ in Cottbus dem Bischof gegenüber ihre Bereitschaft, als Kandidaten für die Diakonen-Weihe – und damit für diesen besonderen Dienst – zur Verfügung zu stehen. Die Bereitschaftserklärung nahm der Bischof im Namen der Kirche voll Freude an.

Zurück