27. Oktober 2018

Bischof Ipolt betont die Bedeutung des Malteserkrankenhauses „St. Carolus“ als wichtigen diakonischen Ort der Kirche.

Gestern, am Freitag dem 26. Oktober, fand auf Einladung von Bischof Wolfgang Ipolt im Bischöflichen Ordinariat in Görlitz ein Gespräch mit dem Geschäftsführer des Malteserkrankenhauses „St. Carolus“, Herrn Florian Rupp, statt. Der Bischof ließ sich über die aktuelle Situation des Krankenhauses informieren und bekundete in dem Gespräch sein Interesse an der Präsenz des Malteserordens. Ebenso erläuterte der Bischof die Bedeutung des Krankenhauses für das Bistum Görlitz als wichtigen diakonischen Ort der Kirche.

 

Zurück