29. März 2018

Die Messe vom letzten Abendmahl in der Kathedrale mit Bischof Wolfgang Ipolt

Bei der Heiligen Messe am Abend des Gründonnerstages gedenkt die Kirche der Einsetzung der Eucharistie und des Priestertums durch Jesus selbst beim Letzten Abendmahl. So feierte Bischof Wolfgang Ipolt in Konzelebration mit den Priestern der Stadt Görlitz in der Kathedrale St. Jakobus die Messe vom Letzten Abendmahl. Den kirchenmusikalischen Rahmen gaben der Domchor mit der „Missa prima sexti toni“ von Giovanni Croce unter der Leitung von DKMD Thomas Seyda. Wie bei dieser Feier Brauch ist, erklangen beim Gloria ein letztes Mal die Orgel und die Glocken, die dann bis zum Gloria in der Osternacht verstummen.

Am Ende der Gründonnerstagsliturgie wurde der eucharistische Leib Christi im Seitenaltar der Kathedrale zur Verehrung ausgesetzt. Im Anschluss an die Feier lud die Gemeinde Heiliger Wenzel zu einer Agape ein.

Zurück