Kirchensteuer und Finanzen im Bistum Görlitz

Für die Erreichung ihrer Ziele und die Umsetzung der vielfältigen Aufgaben, ist die katholischen Kirche im Bistum Görlitz auf finanzielle Mittel angewiesen. Wie jede andere Gemeinschaft auch hat die Kirche das Recht, Vermögen zur Verwirklichung der ihr eigenen Ziele zu erwerben, zu besitzen, zu verwalten und evtl. auch zu veräußern. Bei all dem ist das allgemeine Prinzip zu beachten: Das Vermögen und die Güter sind die Mittel der Kirche und nicht die Ziele!

Ökonomin des Bistums Görlitz

Ordinariatsrätin
Regina Pätzold
Telefon: 03581/47 82 23
E-Mail: finanzen@bistum-goerlitz.de

Sachbearbeiterin
Barbara Riese
Telefon: 03581/47 82 45
E-Mail: b.riese@bistum-goerlitz.de

Jahresbericht 2014

Cover_Jahresbericht2014

In dem vorliegenden Jahresbericht wird sichtbar, wie das Bistum Görlitz lebt und wie die notwendigen materiellen Ressourcen eingesetzt werden. Sowohl Eigentum als auch finanzielle Mittel sind nicht Selbstzweck, sondern sollen dem Wohl der Menschen dienen. Wie das Bistum Görlitz dieser Verantwortung gerecht wird, kann in dem 48-seitigen Jahresbericht eingesehen werden und daraus einige Beispiele aus den Aktivitäten im Bistum ablesen.

Den vollständigen Jahresbericht können Sie hier lesen.

Haushaltsplan 2016

Der Haushaltspan des Bistums Görlitz für das Jahr 2016 wurde in der gemeinsamen Sitzung des Diözesanvermögensverwaltungsrates und des Kirchensteuerrates am 21. November 2015 beschlossen und durch Herrn Bischof Ipolt am 25. November 2015 mit Einnahmen und Ausgaben von jeweils 16.783.820 Euro in Kraft gesetzt.

⇒Haushaltsplan 2016 in PDF