14. Dezember 2017

„Möge der Geist Gottes Sie geleiten und führen“ – Bischof Ipolt gratuliert Ministerpräsident Kretschmer zu Wahl

Zur Wahl von Michael Kretschmer als Ministerpräsident des Freistaates Sachsen gratulierte Bischof Wolfgang Ipolt mit einem Brief, der im Wortlaut nachstehend zu sehen ist.

Das Foto stammt vom Neujahrsempfang im vorigen Jahr im St. Otto-Stift in Görlitz.

 

 

Dresden, den 13. Dezember 2017

Sehr geehrter, lieber Herr Ministerpräsident Kretschmer,

am heutigen Tag sind Sie von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags im ersten Wahlgang zum neuen Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen gewählt worden. Zu dieser Wahl, die zugleich ein Zeichen des in Ihre Person gesetzten Vertrauens und der Geschlossenheit von Fraktion und Koalition ist, gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Für Ihr neues Amt wünsche ich Ihnen Gottes reichen Segen, physische wie geistige Kraft, engagierte Mitarbeiter und ein hohes Maß an Freude.

Für mich als Bischof des Bistums Görlitz ist es eine besondere Freude, dass Sie als bekennender evangelischer Christ aus der Region Görlitz dieses höchste Amt im Freistaat Sachsen antreten und sich schon vor Ihrer Wahl wie auch in Ihrem ersten Redebeitrag in der heutigen Plenarsitzung leidenschaftlich für die Zukunft der von Ihnen bisher vertretenen Region eingesetzt haben.

Mit großer Zuversicht sehe ich, dass Sie für eine segensreiche Entwicklung im Freistaat Sachsen Wichtiges bewirken können und werden. Ich habe die Hoffnung, dass die bewährte Zusammenarbeit zwischen der Regierung des Freistaates und der katholischen Kirche in Ihrer Person eine gute Fortsetzung findet.

Ich wünsche Ihnen eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern sowie den Mut zu zukunftsweisenden und nachhaltigen Entscheidungen für unser Land.

Möge der Geist Gottes Sie geleiten und führen.

Meine Glückwünsche verbinde ich mit der herzlichen Einladung zu unserem Neujahrsempfang im Bistum Görlitz am 13. Januar 2018. Wie in den Jahren zuvor würde ich mich über Ihr Kommen und Mitfeiern sehr freuen.

Mit den besten Segenswünschen

Wolfgang Ipolt
Bischof von Görlitz

Zurück