11. Juni 2008

75. Todestag von Hildegard Burjan

2008-06-11_burian

      Heute (11. Juni 2008) jährt sich der Todestag von Hildegard Burjan zum 75. Mal. Die 1883 in Görlitz als Tochter einer liberal-jüdischen Familie geborene Hildegard Burjan konvertierte 1909 vom jüdischen zum katholischen Glauben, nachdem sie unerwartet aus schwerer Krankheit geheilt worden war. In Wien setzte sich besonders intensiv für Frauen ein. 1912 gründete sie den „Verband der christlichen Heimarbeiterinnen“, 1918 den Verein „Soziale Hilfe“ und am 4. Oktober 1919 die Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis (CS), die sich bis heute karitativen Aufgaben widmet, u.a. Pflegeheime und ein Hospiz führt und sich für die Ausbildung von Sozialberufen engagiert. Hildegard Burjan soll im Spätherbst dieses Jahres seliggesprochen werden.

Zurück